15. Juni 2015 um 15.00 Uhr #aufstehen an der Weltzeituhr

#aufstehen Der Unterstützer_innenkreis für die Unterkunft in der Straßburger Straße gibt bekannt: Die Initiator_innen der Kampagne #aufstehen wollen Berlin und seine Gäste für Solidarität mit Geflüchteten auf die Beine bringen. Zahlreiche Unterstützer_innen und Bewohner_innen von Flüchtlingsunterkünften haben ihre Teilnahme zugesagt.

Einige Prominente – Ulrike Frank, Olaf Schubert und Benno Fürmann sind bereits aufgestanden – für die Kampagne.

Mit  #aufstehen  soll Interesse für die Schicksale und Belange Geflüchteter geweckt werden. Kein Mensch verlässt seine Heimat ohne Grund. Durch die aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung zum Thema Flucht wird Berührungsangst abgebaut und Engagement in Gang gebracht.

„Jedem kann es passieren, dass er aus seiner Heimat flüchten muss und plötzlich auf Hilfe angewiesen ist.“

Mitmachen ist einfach auf www.aufstehen-machmit.de:

„Filmt euch beim Aufstehen, postet eure Clips über Videoplattformen und soziale Netzwerke, taggt sie mit #aufstehen und erzählt der Welt davon!“

Auftakt: 15.6.2015 um 15 Uhr an der Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz, Berlin-Mitte


Pressemitteilung