ACHTUNG: DIESE SEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT! ALLE VERANSTALTUNGEN FINDEN SIE AUF DEM BLOG-STRANG.

Auftakt der Kampagne #aufstehen aus dem Unterstützer_innenkreis Straßburger Straße

15. Juni 2015, 15 Uhr
Weltzeituhr, Alexanderplatz, Berlin-Mitte

Der Unterstützer_innenkreis für die Unterkunft in der Straßburger Straße gibt bekannt: Die Initiator_innen der Kampagne #aufstehen wollen Berlin und seine Gäste für Solidarität mit Geflüchteten auf die Beine bringen. Zahlreiche Unterstützer_innen und Bewohner_innen von Flüchtlingsunterkünften haben ihre Teilnahme zugesagt.

Einige Prominente – Ulrike Frank, Olaf Schubert und Benno Fürmann sind bereits aufgestanden – für die Kampagne.

Mit #aufstehen soll Interesse für die Schicksale und Belange Geflüchteter geweckt werden. Kein Mensch verlässt seine Heimat ohne Grund. Durch die aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung zum Thema Flucht wird Berührungsangst abgebaut und Engagement in Gang gebracht.

***

Nächste Termine für das Café ohne Grenzen im JUP

31. Mai und 14. Juni 2015, ab 14 Uhr (zum Helfen, ab 15 Uhr als Besuch)
JUP, Florastr.84, 13187 Berlin

Das Familien-Café ohne Grenzen bietet die Möglichkeit, dass sich die neuen und alten Pankower Nachbar*innen unkompliziert kennenlernen. Gekochte und gebackene Speisen aus verschiedenen Ländern werden geboten. Wer kommen mag, kann gerne etwas für’s Buffet (Kuchen, Salat, Obst) mitbringen. Es kann gekickert, geklönt oder hinter der Theke geholfen werden, aber auch eine Beteiligung an Aktivitäten für Kinder ist möglich.

Außerdem findet i.d.R. eine Asylrechtsberatung von einem Rechtsanwalt statt. Der Rechtsanwalt wird von den Jugendlichen im Jup finanziert, deswegen sind Spenden herzlich willkommen.

Weitere Infos:
Facebook
JUP
Umsonst-Boutique

Anfahrt: S+U BHF Pankow+ Bus M27 (fährt alle 10 Min.) 2 Stationen bis Haltestelle Görschstr.

***

Interkulturelles Frühlingsfest in der Kolle 8

Samstag, 30, Mai 2015, 14 – 22 Uhr
Kollwitzstraße 8, 10405 Berlin

Ein freundschaftliches und respektvolles Zusammenleben zwischen Anwohnern und Flüchtlingen ist möglich. Das möchten die Mitglieder des Unterstützer_innenkreises zusammen mit den Bewohnern der Erstaufnahme Straßburger Straße mit einem gemeinsamen Frühlingsfest zeigen.

Mehr Infos hier und hier.

***

Fest der Nachbarn in Buch und in der Falkenberger Straße

Freitag, 29. Mai 2015, 15 – 20 Uhr
vor dem Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt Str. 8 – 10, 13125 Berlin

Das Bucher Bürgerhaus veranstaltet am 29.05 im Zeitraum von 15-20 Uhr ein „Fest der Nachbarn“. Es werden Geschichten vorgelesen, Lagerfeuer mit Stockbrot gemacht, es wird einen Tausch- und Trödelmarkt geben, ein buntes Programm für Kunder, eine Feuerjonglage und vieles mehr! Auch sind die neuen Nachbarn aus der Unterkunft in Berlin-Buch herzlichst eingeladen. Alle Generationen des Ortsteiles sollen sich angesprochen fühlen! Familien mit Kindern, sowie mobilitätseingeschränkte Personen werden allesamt mit angesprochen und einbezogen. Die Barrierefreiheit des Hauses ermöglicht den uneingeschränkten Zugang.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Freitag, 29. Mai 2015, 15 – 18 Uhr
Falkenberger Straße 154-155, 13088 Pankow

Nicht nur in Berlin-Buch findet am 29.5. das Fest der Nachbarn statt (siehe Beitrag vom 11.5.). Auch in der Falkenberger Straße finden sich Anwohner/innen zusammen, um gemeinsam mit den neuen Nachbar/innen aus allen möglichen Ländern der Welt die gute Nachbarschaft zu feiern. Teilnehmen werden auch Familien, die nach Deutschland aus Kriegs- und Krisengebieten geflohen sind und hier ein neues Zuhause gefunden haben.

Bei einem Kuchenwettbewerb können Sie Ihre Backkünste auf die Probe stellen und viele neue leckere Rezepte kennenlernen. Für Kinder gibt es Musik und Spielangebote – alles sind aufgefordert, Spiele und Spielsachen mitzubringen!

Weitere Infos hier.

***

1 . Allerweltscafé in der Königsstadt vom Unterstützer_innenkreis Straßburger Straße

Sonntag, 19. April 2015, ab 15 Uhr
Jugendkulturzentrum Königstadt, Saarbrücker Straße 24, 10405 Berlin

Am 19.4 .2015 ab 15 Uhr findet das erste sonntägliche interkulturelle Café, organisiert vom Unterstützer_Innenkreis und Bewohner_innen der Unterkunft Strassburger Strasse statt. Kaffee, Kuchen, Treffen, Openstage im Jugendclub Königsstadt. Kommt zahlreich, wir freuen uns auf Euch!

***

Neue Beratungstermine zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen bei Frauenkreise

Freitag, 24. April 2015, 10 bis 13 Uhr
NEU: jeden zweiten und letzten Freitag im Monat
Frauenkreise, Choriner Str. 10, 10119 Berlin

Unsere Beraterinnen: Dima Mahjoub (Beratung auf Arabisch, Englisch und Deutsch) und Anne Tamm (Beratung auf Englisch, Französisch und Deutsch) und Rebekka LAng (Deutsch und Englisch)

Die Beratung ist offen für Frauen* (Frauen, Lesben, Trans*, Intersex) und Familien.

Mehr unter: http://www.frauenkreise-berlin.de/beratung.php

Anfahrt: U-Bhf: Senefelder Platz(U2)/Rosenthaler Platz(U8)
Tram: M1/12: Zionskirchplatz

Barrierefreiheit: Unsere Räume sind leider nicht barrierefrei. Wir versuchen jedoch, soweit es uns möglich ist, allen Interessent*innen das Rein- und Rauskommen zu ermöglichen. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.Nächste Asyl- und Afenthaltsrechtsberatung bei Frauenkreise am 24.Das Beratungsangebot zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen bei Frauenkreise findet ab Mai 2015 jeden zweiten und letzten Freitag im Monat von 10 bis 13 Uhr stattfinden. Dies wird ermöglicht durch Rebekka Lang, die nun auch Teil des Beratungsteams sein wird.

***

1. Familientreffen im Frei-Zeit-Haus Weißensee

Sonntag, 15. März, ab 15 Uhr
Frei-Zeit-Haus.e.V., Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin

Am Sonntag, den 15. März, findet ab 15 Uhr der erste Familiensonntag mit Familien aus den Flüchtlingsunterkünften in Weißensee und aus der Nachbarschaft statt. Dieses Fest wird es auch in den nächsten Monaten geben und es soll ein buntes Treffen werden, das die Besucher_innen mitgestalten können und sollen. Geboten wird Basteln, Dias schauen, Geschichten lesen und backen im Frei-Zeit-Haus. Für Familien aus den Unterkünften gibt es Verzehrgutscheine.

Der nächste Termin ist der 10.05. mit dem Thema Musik, im Garten des Frei-Zeit-Haus. In der Rennbahnstraße wird bald schon fleißig geprobt und mal schauen, wer sich noch so findet und mit uns gemeinsam musizieren und Musikinstrumente bauen möchte. Wer Ideen hat, kann sich gerne melden beim Unterstützungskreis Weißensee unter weissensee[at]pankow-hilft.de

***

1 Stammtisch des Unterstützungskreises Mühlenstraße

Freitag, den 13. März um 18 Uhr
Café Canapé, Wolfhagener Str. 87, 13187 Berlin-Pankow
BVG: Tram M1, Tram 50 Haltestelle: Pankow-Kirche + 5 Min. Fußweg

Am 13.März um 18 Uhr findet der erste Stammtisch des Unterstützungskreises Mühlenstraße statt. Der Unterstützungskreis engagiert sich seit 2013 für die Bewohner*innen der Gemeinschaftsunterkunft in der Mühlenstraße. Der Stammtisch bietet die Möglichkeit, mit ehrenamtlich Engagierten ins Gespräch zu kommen, die teilweise von Anfang an mit dabei sind und gerne über ihre Arbeit mit und für Menschen in Fluchtsituationen berichten.

Wer gerne geflüchteten Menschen helfen möchte und nicht weiß wie, der kommt am besten dazu!

Der Stammtisch findet im Café Canapé statt. Die Küche ist dort günstig und empfehlenswert.

***

Beratung zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen

Freitag, 27. März 2015, 10 bis 13 Uhr
Frauenkreise, Choriner Str. 10, 10119 Berlin

Unsere Beraterinnen: Dima Mahjoub (Beratung auf Arabisch, Englisch und Deutsch) und Anne Tamm (Beratung auf Englisch, Französisch und Deutsch).

Die Beratung ist offen für Frauen* (Frauen, Lesben, Trans*, Intersex) und Familien.

Mehr unter: http://www.frauenkreise-berlin.de/beratung.php

Anfahrt: U-Bhf: Senefelder Platz(U2)/Rosenthaler Platz(U8)
Tram: M1/12: Zionskirchplatz

Barrierefreiheit: Unsere Räume sind leider nicht barrierefrei. Wir versuchen jedoch, soweit es uns möglich ist, allen Interessent*innen das Rein- und Rauskommen zu ermöglichen. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

***

Nächste Termine für das Café ohne Grenzen im JUP

8. März, 22. März, 5. April, 19. April, 3. Mai, 17. Mai, 31. Mai, 14. Juni, 28. Juni
JUP, Florastr.84, 13187 Berlin

Das Familien-Café ohne Grenzen bietet die Möglichkeit, dass sich die neuen und alten Pankower Nachbar*innen unkompliziert kennenlernen. Gekochte und gebackene Speisen aus verschiedenen Ländern werden geboten. Wer kommen mag, kann gerne etwas für’s Buffet (Kuchen, Salat, Obst) mitbringen. Es kann gekickert, geklönt oder hinter der Theke geholfen werden, aber auch eine Beteiligung an Aktivitäten für Kinder ist möglich.

Außerdem findet i.d.R. eine Asylrechtsberatung von einem Rechtsanwalt statt. Der Rechtsanwalt wird von den Jugendlichen im Jup finanziert, deswegen sind Spenden herzlich willkommen.

Weitere Infos:
Café ohne Grenzen
JUP
Umsonst-Boutique

Anfahrt: S+U BHF Pankow+ Bus M27 (fährt alle 10 Min.) 2 Stationen bis Haltestelle Görschstr.

Bei Nachfragen bitte melden bei: Iris Reuter Tel. 325 35 197 AB, Iris-Reuter[at]web.de (Unterstützungskreis Mühlenstraße)

***

Gründungstreffen Unterstützungskreis Straßburger Straße

U_Kreis_Strassbuger_Einladung

Samstag, 6. Dezember 2014, ab 19 Uhr
Fehre 6, Fehrbelliner Str. 6, Prenzlauer Berg

Uns geht es darum, die Menschen der Erstaufnahme Straßburger Straße bedarfsgerecht zu unterstützen. Wir haben seit Sommer 2014 schon einiges auf die Beine gestellt. Es kommen immer mehr Unterstützer_innen hinzu. Wir wollen uns am 6.12.14 treffen, um uns zu gründen, besser kennenzulernen, uns zu informieren und zu feiern. Willkommen sind Mitstreiter_innen des Unterstützungskreises Straßburger Straße, Bewohner der Unterkunft der Strassburger Straße, Mitarbeiter_innen von Prisod, Unterstützer_innen anderer Initiativen in Pankow und alle Interessierten.

Kontakt über Ines Stürmer und Henry Koch
u_strassburger@posteo.de

***

Pankownale – Netzwerkbörse für Pankower Unterstützer_innen einer Willkommenskultur

Freitag, 5. Dezember 2014, ab 18 Uhr
im Großen Saal des Kultur- und Bildungszentrums Raoul Wallenberg, Bernkasteler Str. 78, Weißensee

An alle Vereine, Verbände, Institutionen, Initiativen, Einzelakteure und Interessierte, die sich bereits für eine Willkommenskultur und Zusammenarbeit mit Geflüchteten einbringen und an der konkreten Vernetzung in Pankow teilnehmen möchten und an diejenigen, die sich zukünftig mit Ideen und konkreten Umsetzungen für und mit Geflüchtete(n) stark machen wollen,

wir laden alle herzlich zu einer Netzwerkbörse ein. Ziel ist eine face-to-face Vernetzung mit konkreten Angeboten für und mit Geflüchteten. Die Netzwerkbörse soll viele neue Impulse geben und bietet die Möglichkeit, Kooperationen zu bilden, Ideen zu vermitteln und zu bündeln, Parallelstrukturen aufzudecken, Kooperationspartner_innen zu finden, sich bereits bestehenden Angeboten anzuschließen, Projekte mit Modellcharakter zu multiplizieren und Ressourcen sinnvoll einzusetzen. Wir freuen uns auf einen vielfältigen, konstruktiven und kreativen Austausch.

Zu Beginn des Abends besteht die Möglichkeit, sich durch eine Kurzdarstellung allen Teilnehmer_innen zu präsentieren. Die Kurzdarstellungen werden moderiert. Im Anschluss bietet der Abend genug Raum für Austausch und Gespräche. Bitte bringen Sie auch gerne Infomaterial zu Ihren Vorhaben und Angeboten mit. Diese können zusätzlich ausgestellt werden. Wir freuen uns über eine große Beteiligung.

Ansprechpartner_innen für Rückfragen und Anregungen:

Förderverein Offene Bildung Umwelt Kultur e. V (OBUK e. V.)

Bernkasteler Str. 78
13088 Berlin
Kontakt: Susanne Balmus-Krug
Tel.: 030 38108158
E-Mail: kontakt@tagungswerk.de

***

Interkulturelles Kinderfest

Sam, 13. September 2014 13 – 17 Uhr, Janus-Korczak-Schule (Dolomitenstr.94)

„Pankow hilft“ organisiert zum 13. September ein interkulturelles Kinderfest für Flüchtlingskinder vor allem aus dem Heim in der Mühlenstraße und Kinder aus Pankow. Wir wollen, dass die Kinder gemeinsam singen, tanzen, spielen, malen, basteln und Sport treiben.

Dazu laden wir die Kinder aus dem Flüchtlingsheim und den umliegenden Schulen ein. Das Fest wird gemeinsam mit den Flüchtlingen und Schülerinnen Pankower Schulen vorbereitet. Die Janusz- Korczak- Schule, die direkt neben dem Flüchtlingsheim liegt, hat uns ihren Schulhof zur Verfügung gestellt.

Das Fest findet in der Zeit von 13- 17.00Uhr auf dem Schulhof der Janus-Korczak-Schule in der Dolomitenstr.94 statt. Alle sind herzlich eingeladen zu kommen.